EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

schulung erst wahl helfer 2Das HAUS RISSEN hat pünktlich zum Superwahljahr im Norden ein neues Projekt ins Leben gerufen. Bei der Landtagswahl in Schleswig Holstein und bei der Bundestagswahl werden erstmals Erst-Wahl-Helfer*innen an den Start gehen.

Deutschlandweit gibt es bei jeder Wahl junge Erwachsene, die erstmals das Recht haben ihre Stimme abzugeben: Die Erstwähler*innen! Bei vielen Landtags- und Kommunalwahlen dürfen bereits 16-jährige ihre Stimme abgeben.

Was viele nicht wissen: Wer wählen darf, kann auch Wahlhelfer*in sein und in einem Wahllokal mitarbeiten.

Das Projekt Erst-Wahl-Helfer*innen vom HAUS RISSEN macht sich diese gesetzliche Regelung zu Nutze und bringt junge Menschen in die Wahllokale. Im Rahmen eines spannenden Seminars werden Jugendliche und junge Erwachsene dazu ausgebildet Wahllokale selbstständig mit zu führen.

Doch das Projekt bietet noch mehr. Neben den erforderlichen Kompetenzen, ein Wahllokal zu leiten, bekommen die Teilnehmer*innen Faktenwissen vermittelt, das bei der eigenen Wahlentscheidung hilft. Die Welt ist komplex und auch bei Wahlen ist oft unklar, worum es eigentlich geht, wer wofür steht und was auf dem Spiel steht.

Besuchen Sie unsere Projektseite www.erst-wahl-helfer.de. Hier finden Sie alle Informationen zum Projekt und auch die Anmeldung zum Projekt ist hier mit wenigen Klicks möglich.

Aktuell suchen wir für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 07. Mai 2017 noch Erst-Wahl-Helfer*innen im Kreis Pinneberg. Aber auch für die Bundestagswahl am 24. September 2017 kann man bereits mit uns Kontakt aufnehmen und sich einen Projektplatz sichern. Hier starten wir in Hamburg und im Kreis Pinneberg.