EIN UNTERNEHMENSWERT,
DER SICH IMMER RECHNET:

ENGAGIERTE MITARBEITER MIT WISSEN

Ansprechpartnerin

Julika Stenzel

Julika Stenzel, M.A.

Referentin für
Politische Jugendbildung

Telefon: 040 - 81 907 15

Wer sind die Gewinner und Verlierer, wenn der Welthandel globaler wird und Marktbeschränkungen wegfallen? Immer mehr Unternehmen produzieren für den internationalen Markt – doch wo stehen sie im Spannungsfeld zwischen einem freien und gerechten Handel?

In unseren Seminaren gehen wir der Frage nach, wie sich der Welthandel aus Sicht von Produzenten, Konsumenten und Unternehmen darstellt und zeigen mit Hilfe ausgewählter Beispiele, wie Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich, aber auch sozial und ökologisch zugleich handeln können.

Auch mögliche Wege aus der so genannten „Entwicklungsfalle“ und das Konzept der nachhaltigen Entwicklung in unterentwickelten Ländern werden von uns kritisch hinterfragt. Dabei helfen uns umfassende Länderanalysen, die Einblicke in das politische, wirtschaftliche und kulturelle Leben und Arbeiten anderer Nationen geben und so dazu beitragen, sie und ihre Beziehungen zu Deutschland und Europa besser zu verstehen.

Mit interaktiven Planspielen bieten wir die Chance, den Welthandel und die unterschiedlichen Interessen der Beteiligten besser zu verstehen.

Darüber hinaus können die Teilnehmer bei Unternehmensbesuchen selbst Informationen über fairen Handel und seine Chancen und Herausforderungen sammeln.