EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

Erwachsenenbildung im HAUS RISSEN

HR ErwachsenenveranstaltungDie Themen des HAUS RISSEN reichen von Belangen der internationalen Politik bis hin zu ökonomisch relevanten Entwicklungen der Gesellschaft. Dabei stehen immer die Bedürfnisse unserer Kunden im Mittelpunkt der Konzeption. Gern entwickeln wir auch für Ihr Thema ein maßgeschneidertes Fortbildungsangebot – bei uns erhalten Sie Wissen, das Sie weiter bringt!

Herr Dr. Bolsinger beantwortet gern Ihre Fragen zu Angeboten für Unternehmen und andere Institutionen. Als Angehörige der Streitkräfte wenden Sie sich bitte Herrn Henning Radtke.

Veranstaltungstage: 08.11.2016 bis 10.11.2016
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Zielgruppe: Erwachsenenbildung
krisen konflikte1

Im Rahmen des Seminars "Russland gegen den Westen – Ein Kalter Krieg 2.0?" erfolgt einleitend eine Darstellung der russischen Außen- und Sicherheitspolitik sowie des russischen Verhältnisses zum Westen seit Beginn der Krise in der Ukraine 2014. Im Anschluss konzentriert sich das Seminar auf weitere Themen wie "Die Ukraine als geostrategische Achse zwischen Ost und West", die Rolle der NATO sowie der OSZE, hybride Kriegsführung als eine Herausforderung für das westliche Verteidigungsbündnis sowie den Syrien-Konflikt und geopolitischen Wettstreit in der Arktis als potentielle Stellvertreterkriege und -konflikte zwischen Russland und westlichen Staaten.

Veranstaltungstage: 07.11.2016 bis 09.11.2016
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Zielgruppe: Erwachsenenbildung
Seminar Erwachsenenbildung 003

Im Rahmen des Seminars erfolgt eine Darstellung der aktuellen Lage in Syrien und der Türkei. Darüber hinaus werden die Teilnehmer in die Strukturen und Machenschaften des sog. Islamischen Staates eingeführt. Schließlich erfolgt eine Analyse der Bedrohungslage für Deutschland im Kontext von auslandsbezogenem Extremismus und Islamismus.

 

Veranstaltungstage: 05.12.2016 bis 07.12.2016
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Zielgruppe: Erwachsenenbildung
Bundeswehr Oberstleutnant

Im Rahmen des Seminars "Russland gegen den Westen – Ein Kalter Krieg 2.0?" erfolgt einleitend eine Darstellung der russischen Außen- und Sicherheitspolitik sowie des russischen Verhältnisses zum Westen seit Beginn der Krise in der Ukraine 2014. Im Anschluss konzentriert sich das Seminar auf weitere Themen wie "Die Ukraine als geostrategische Achse zwischen Ost und West", die Rolle der NATO sowie der OSZE, hybride Kriegsführung als eine Herausforderung für das westliche Verteidigungsbündnis sowie den Syrien-Konflikt und geopolitischen Wettstreit in der Arktis als potentiellen Stellvertreterkrieg und -konflikt zwischen Russland und westlichen Staaten.

 

Veranstaltungstage: 30.11.2016 bis 02.12.2016
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Zielgruppe: Angehörige der Bundeswehr und andere politisch Interessierte
Bundeswehr Hauptmann

Das Seminar "Aktuelle Herausforderungen für Deutschland und die EU" umfasst einen vertiefenden Einblick in die Ursachen und Folgen von Konflikt, Migration und Terrorismus. Hauptaugenmerk liegt auf den Flüchtlingsströmen vom afrikanischen Kontinent über das Mittelmeer nach Europa und die Erläuterung der sicherheitspolitischen Herausforderung der fragilen Staatlichkeit und schwachen Regierungsführung.

Darüber hinaus werden die internen Konflikte der Europäischen Union im Hinblick auf die Schuldenkrise und den Brexit erläutert und der Bogen zur europäischen Außen- und Sicherheitspolitik geschlagen. Weitere Themenaspekte sind der Konflikt in Syrien und die Struktur und strategischen Ziele von Terrororganisationen.

Veranstaltungstage: 31.10.2016 bis 03.11.2016
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Zielgruppe: Erwachsenenbildung
Semniar 2

Das Seminar beabsichtigt, zu Beginn eine allgemeine Einführung in die Problematik der Migration im Kontext von Flucht und Vertreibung. Ein besonderer Fokus liegt hier auf Migrations- und Flüchtlingsströmen jenseits des europäischen und mediterranen Raumes.

Es werden darüber hinaus Aspekte der Fluchtursachen wie zum Beispiel fragile Staatlichkeit beachtet. Weitere Themenschwerpunkte sind Krisen und die Zukunft der EU, sowie die Sicherheits- und Verteidigungspolitik Europas im Spannungsfeld des Ukrainekonfliktes.