EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

Jugendbildung im HAUS RISSEN

HR Jugendveranstaltung 4Im Rahmen seines Jugendprogramms 'Globales Lernen' bietet das HAUS RISSEN zahlreiche Seminare für Jugendliche an. Diese richten sich vorrangig an Schulklassen, aber auch an freie Jugendgruppen. Unsere Angebote werden auf Wunsch individuell nach den Bedürfnissen unserer Kunden maßgeschneidert.

Wenn Sie sich für eines unserer Themen interessieren oder mit uns gemeinsam ein Seminar für Ihre Klasse oder Gruppe entwickeln wollen, nehmen sie gern Kontakt mit uns auf. Frau Christian Egbering und Frau Julika Stenzel stehen Ihnen für Fragen und Ideen zur Jugendbildung gern zu Verfügung.

Veranstaltungstage: 12.09.2016 bis 13.09.2016
Uhrzeit: 09:00 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Zielgruppe: Jugendbildung
Jugendseminar 1

Bewaffnete Krisen und Konflikte sind in den Nachrichten allgegenwärtig und nicht nur die daraus oft resultierenden Flüchtlingsströme stellen eine konkrete Herausforderung für uns alle dar.

Das Seminar beleuchtet ausgewählte Konflikte und analysiert die Einflussmöglichkeiten internationaler Akteure.

Die Jugendlichen selbst versuchen durch eine Reform des UN-Sicherheitsrats die Weltordnung zu verändern und erleben die Komplexität internationaler Verhandlungen innerhalb eines Planspiels.

Unternehmerisches und ethisches Denken und Handeln am Beispiel Bio-Tech

Veranstaltungstage: 12.09.2016 bis 13.09.2016
Uhrzeit: 09:00 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Zielgruppe: Jugendbildung
Biotech 1

In diesem Seminar soll die Biotechnologie unter unternehmerischer und ethischer Perspektive betrachtet werden. In diesem Rahmen wird auch ein Labor/ein Unternehmen besichtigt.

Am zweiten Tag stehen philosophische Themen im Mittelpunkt: Wann beginnt das Leben? Was genau ist die Würde des Menschen – und was die Würde der Person? Gibt es ein Recht auf Eingriff in menschliche Erbsubstanzen? Und welchen moralischen Status haben menschliche Embryonen?

Veranstaltungstage: 08.09.2016 bis 09.09.2016
Uhrzeit: 09:00 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Zielgruppe: Jugendbildung
Jugendseminar 2

Nachhaltigkeit hat verschiedene Dimensionen: es geht nicht nur um den Schutz der Umwelt, auch ökonomische und soziale Bedingungen müssen bedacht werden, um nachhaltig Handeln zu können. Betroffen sind unterschiedlichste Akteure: die Politik, die Wirtschaft sowie jede und jeder Einzelne als Konsument. Viele politische Entscheidungen stehen im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie.

Das Seminar befasst sich mit allen Dimensionen der Nachhaltigkeit und die Teilnehmenden erleben in einer Simulation des EU-Parlaments selbst die Spannungen zwischen Umweltpolitik und Wirtschaft.

Veranstaltungstage: 05.09.2016 bis 06.09.2016
Uhrzeit: 09:00 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Zielgruppe: Jugendbildung
Syrien

Die aktuellen Nachrichten sind geprägt von internationalen Krisen und bewaffneten Konflikten. Die Welt scheint in Unordnung.

Das Seminar Sicherheit und Frieden in der Weltpolitik von heute versucht die Welt zu ordnen. Anhand ausgewählter Konflikte analysieren wir beispielhaft die Herausforderungen der internationalen Gemeinschaft, befriedend auf Gewaltherde einzuwirken.

In einer Simulation der Vereinten Nationen versuchen die Jugendlichen selbst, eine Reform des Sicherheitsrats auf den Weg zu bringen und so zum Weltfrieden beizutragen.

Workshop im Rahmen der „Grips gewinnt“ –Sommerakademie 2016

Veranstaltungstage: 30.07.2016 bis 05.08.2016
Uhrzeit: 09:00 Uhr
Ort: Louisenlund, Louisenlund 9, 24357 Güby
Zielgruppe: Jugendbildung
Grips gewinnt

Motive und Motivation menschlichen und sozialen Handelns, verstanden als Antriebs- und Bewegungskräfte, waren seit jeher ein zentraler Gegenstandsbereich der Sozialwissenschaften. Oft wurde dabei das Streben nach Macht, Profit, Position und Anerkennung, als egoistischer bzw. eigennütziger Motivationskomplex, gemeinnützigen Motiven, wie Gemeinwohl, Gerechtigkeit, Moral oder Werten, gegenübergestellt.

Entlang dieser klassischen Gegenüberstellungen bzw. Spannungsverhältnissen sollen ausgewählte aktuelle Themen analysiert, bewertet und in einen gesellschaftlichen Kontext eingebettet werden.

Der Workshop folgt inhaltlich-dramaturgisch dem Prinzip der konzentrischen Kreise: Ausgehend vom eigenen „Ich“ am ersten Tag, analysieren sie in den darauffolgenden Tagen die Wirtschaft – Zwischen Profit und Moral, die Zivilgesellschaft – Zwischen Bewegung und Beharrung, die Weltgesellschaft – Zwischen Solidarität und Nationalismus und die Globalisierung – Zwischen Angst und Zuversicht. Dabei stellen die Jugendlichen stets den Bezug zu ihrer eigenen Rolle innerhalb dieser Ebenen her.