EIN STUNDENPLAN
DER SCHÜLER BEGEISTERT

UND LEHRER ENTLASTET

Jugendbildung

Jugendbildung Haus Rissen 2016Im Rahmen seines Jugendprogramms 'Globales Lernen' bietet HAUS RISSEN Jugendlichen mit vielfältigen sozialen, religiösen oder ethnischen Hintergründen Seminare zu politischen, gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Themen an.

Jedes Seminar wird von uns individuell nach Ihren Wünschen zusammengestellt. Unser Themen-, Format- und Methoden-Mix ermöglicht es uns, auf die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Schulschwerpunkte oder Oberstufenprofile einzugehen.

Ob interaktive Gruppenarbeiten, Simulationen, Fachvorträge, Unternehmensbesuche oder anspruchsvolle Vorlesungsreihen zur Studienvorbereitung: wir gestalten das Programm nach Ihren Vorstellungen und in enger Abstimmung mit Ihnen. Sprechen Sie mit uns über Ihre Wünsche. Wir würden uns freuen, für Sie und Ihre Jugendlichen ein Programm zu gestalten.

Die Seminare von HAUS RISSEN umfassen:

  • Gesellschaftspolitische Themen, die für das Zentralabitur in Hamburg und anderen Bundesländern relevant sind
  • Themen für Oberstufenprofile
  • Themen für die Mittelstufe
  • Aktuelle Themen wie die Flüchtlingspolitik
  • Besondere Formate wie Planspiele, Begegnungsseminare oder Seminare für die Schülervertretung

Hier finden Sie eine Übersicht unserer bisher durchgeführten Seminare. Gern erarbeiten wir auch mit Ihnen zusammen neue Themen, Formate und Abläufe.

HAUS_RISSEN-Jugendbildung-2017.pdf

 

Wer sind die Gegner unserer Demokratie?

Im Seminar lernen die Schülerinnen und Schüler zunächst die Leitlinien des Grundgesetzes und der Freiheitlich-Demokratischen Grundordnung kennen. Im Anschluss werden Rechtsextremismus, Linksextremismus und religiöser Fundamentalismus als die zentralen Gegner der Demokratie und ihrer Bürgerinnen und Bürger analysiert.

Menschen unterschiedlicher Hintergründe, Talente, Wertvorstellungen, Meinungen und Überzeugungen gehören selbstverständlich zu unserem Leben und nehmen aktiv an Gesellschaft, Politik und Wirtschaft teil. Dennoch sind Diskriminierung oder Stereotypisierung aus dem Alltag noch lange nicht verschwunden und machen auch vor der Schule nicht Halt.

Technologische Innovationen eröffnen seit Menschengedenken beständig neue Handlungsfelder, die oftmals nicht unumstritten sind. Im 21. Jahrhundert haben es u.a. Reproduktionsmedizin, Stammzellforschung und Gentechnik in den Mittelpunkt gesellschaftspolitischer Kontroversen geschafft.

Unternehmertum am Beispiel einer Branche

Ob Waschmittel, Alzheimer-Medikamente oder Joghurt: Bio-Technologie steckt in vielen Bereichen unseres alltäglichen Lebens. Sie zählt zu der Branche mit den größten privaten Investitionen in Forschung und Entwicklung. In diesem Modul lernen Jugendliche unternehmerisches Denken und Handeln am praktischen Beispiel der Bio-Technologie kennen.

Fast kein Webauftritt von Unternehmen und kein Parteiprogramm kommen ohne den Verweis auf den Nachhaltigkeitsbegriff aus. Doch was bedeutet diese Konzeption genau? Was heißt nachhaltiges Wirtschaften in Unternehmen und ganzen Volkswirtschaften?