EIN STUNDENPLAN
DER SCHÜLER BEGEISTERT

UND LEHRER ENTLASTET

Ansprechpartnerin

Julika Stenzel

Julika Stenzel, M.A.

Referentin für
Politische Jugendbildung

Telefon: 040 - 81 907 15

Ob Waschmittel, Alzheimer-Medikamente oder Joghurt: Bio-Technologie steckt in vielen Bereichen unseres alltäglichen Lebens. Sie zählt zu der Branche mit den größten privaten Investitionen in Forschung und Entwicklung. In diesem Modul lernen Jugendliche unternehmerisches Denken und Handeln am praktischen Beispiel der Bio-Technologie kennen.

Naturwissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Kenntnisse werden dabei verknüpft. Die Teilnehmenden erfahren, wie eine gute Idee zum Erfolg wird und wie man Investoren zur Finanzierung teurer Entwicklungs- und Testphasen gewinnen kann. In Unternehmensbesuchen oder Laborbesichtigungen erleben sie praktische Forschungsarbeit.

Das Seminar ist geeignet sowohl für naturwissenschaftliche als auch für politisch interessierte Gruppen, da hier der Weg eines Produkts von der Idee bis zur Vermarktung verfolgt wird. Die Teilnehmenden werden ExpertInnen in ihrem Labor- und Unterneh­mensumfeld kennenlernen sowie in einem Workshop ein (fiktives) Produkt entwickeln und Finanzierungs- und Verkaufsstrategien erarbeiten.

Wenn Sie sich für dieses oder ein ähnliches Seminar interessieren, wenden Sie sich bitte an Julika Stenzel.