EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

Abendveranstaltungen im HAUS RISSEN

HR AbendveranstaltungenDie Abendveranstaltungen des HAUS RISSEN geben Interessierten Bürgerinnen und Bürgern vielfältige Einblicke in verschiedene Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Handverlesene Experten zu aktuellen Fragestellungen sind ebenso gern unsere Gäste, wie namhafte Persönlichkeiten der Zeitgeschichte.

Unsere Abendveranstaltungen sind erfahrungsgemäß sehr gut besucht. Wir bitten Sie, uns vorab wissen zu lassen, ob wir mit Ihnen rechnen dürfen. In jedem Beitrag finden Sie die entsprechenden Kontaktdaten für eine Anmeldung.

Wir freuen uns auf Sie!

Ein Abend mit Prof. Ahmet Toprak

ABGESAGT

Veranstaltungstage: 25.03.2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Hinweis: Die Anzahl der Parkplätze ist begrenzt
HAUS RISSEN Veranstaltung

Jungen aus türkischen und arabischen Familien brechen öfter die Schule ab, werden häufiger arbeitslos und gewalttätig.

Zudem sind sie oft anfällig für religiöse oder nationalistische Radikalisierung. Ist das alles mit dem Bildungsniveau der Eltern und gesellschaftlicher Ausgrenzung zu erklären?

Dem Erziehungswissenschaftler Ahmet Toprak zufolge gründet das Problem der neuen Bildungsverlierer nicht nur in einer verfehlten Integrationspolitik.

Todd Severson portraitiert 1.111 Deutsche

ABGESAGT

Veranstaltungstage: 20.03.2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Hinweis: Die Anzahl der Parkplätze ist begrenzt
HAUS RISSEN Veranstaltung

Die erste öffentliche Abendveranstaltung im HAUS RISSEN im noch jungen Jahr 2020 ist etwas ganz Besonderes: Sie können Deutschland ins Gesicht schauen.

Seit über 20 Jahren portraitiert der amerikanische Künstler Todd Severson Gesichter berühmter deutscher Männer und Frauen aus allen Bereichen unserer Gesellschaft vom Mittelalter bis heute in verschiedenen Formaten in Öl.

Auf 1.111 Portraits ist diese Sammlung mittlerweile angewachsen.

Gut 500 davon hängen zur Zeit bei uns im Michael-Otto-Saal, und selten vergeht ein Tag, ohne dass unsere Gäste nicht magisch angezogen werden von den Portraits und in intensives Personenraten verfallen.

Die Ausstellung wird während des ganzen Jahres 2020 im HAUS RISSEN zu sehen sein.

Ein Abend mit Dr. Hans-Ulrich Seidt

Veranstaltungstage: 02.12.2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Hinweis: Die Anzahl der Parkplätze ist begrenzt
HAUS RISSEN Veranstaltung

Der Politische Islam beschäftigt uns innen- und außenpolitisch in zunehmenden Maße. Er fordert die liberale Demokratie heraus wie zuvor nur der Bolschewismus zwischen 1918 und 1989.

Beide politische Ideologien streben die Weltrevolution an und verfolgen ihre Ziele entweder mit Gewalt oder legalen Mitteln - abhängig von der jeweiligen politischen Lage.

Der legale und beharrliche Marsch durch die Institutionen soll dazu dienen, die eigenen Ideen und Interessen durchzusetzen. Zeitweilige Koalitionen mit gegnerischen Organisationen schließt das nicht aus, sondern sind geradezu unerlässlich, um die eigene Sache voranzutreiben.

Der Politische Islam, wie der Bolschewismus, zwingen uns, über den Kern unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft sowie den liberalen Individualismus nachzudenken; denn beide wollen diese zugunsten einer neuen Gemeinschaft bzw. eines Kollektivismus überwinden.

Der Bolschewismus ist tot. Der politische Islam aber lebt und ist weiterhin wirksam.

Ein Abend mit Professor Manuela Rousseau und Adelheid Sailer-Schuster

Veranstaltungstage: 21.11.2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Hinweis: Die Anzahl der Parkplätze ist begrenzt
HAUS RISSEN Veranstaltung

Im europäischen Vergleich scheint es für Frauen in Deutschland heute immer noch kompliziert zu sein, ihren Platz in der Gesellschaft zu definieren.

Dies gilt besonders in vielen Unternehmen, in denen viele Frauen immer die gleichen Themen umtreiben: die beharrliche Dominanz der Männer in den Führungsetagen, die fehlenden weiblichen Vorbilder, der Spagat zwischen Kind und Karriere, die Entscheidung für oder gegen die Teilzeit, die Angst vor der Sichtbarkeit und dem Scheitern.

Warum sich das bisher nur langsam ändert? Um das zu erörtern, haben wir zwei fachkundige Referentinnen eingeladen.

Ein Abend mit Prof. Dr. Frank Decker

Veranstaltungstage: 14.11.2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Hinweis: Die Anzahl der Parkplätze ist begrenzt
HAUS RISSEN Veranstaltung 7

Das deutsche Parteiensystem und seine Volksparteien befinden sich in einem grundlegenden Wandel, vielleicht sogar in einer Krise.

Bereits seit Jahrzehnten lösen sich die einst festgefügten sozialen Milieus und Parteibindungen auf, Stammwähler scheinen nicht mehr zu existieren und die Zahl der Wechselwähler nimmt ständig zu.

Mit nunmehr sieben im Bundestag vertretenen Parteien wird die Koalitions- und Regierungsbildung nicht einfacher, da die Zahl der möglichen Optionen steigt.

Die großen Volksparteien vermochten einst zahlreiche gesellschaftliche Gruppen und verschiedene Interessen zu integrieren und zu mobilisieren. Damit trugen sie zum innergesell-schaftlichen Ausgleich bei. Sie waren der entscheidende Stabilitätsfaktor des deutschen politischen Systems und Garant des wirtschaftlichen Aufstiegs.

Verstehen die Volksparteien aber noch die Anliegen und Sorgen der Menschen? Ist ihr Anspruch, den politischen Prozess zu dominieren, nicht überdehnt? Agieren sie nicht viel zu abgekoppelt vom Wahlvolk? Können sie dieses überhaupt noch adäquat repräsentieren?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen