EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

Ein Abend mit Ernst Uhrlau

Veranstaltungstage: 24.01.2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Hinweis: Die Anzahl der Parkplätze ist begrenzt
Abendveranstaltung Redner

Auch im Jahr 2019 wird sich Deutschland mit komplexen und weitreichenden geopolitischen Herausforderungen auseinandersetzen müssen.

Zunehmender Staatszerfall und ausufernde Gewalt im Nahen Osten und Nordafrika und daraus resultierende Flüchtlingsbewegungen, aber auch das zunehmende Machtstreben Russlands und Chinas prägen das geopolitische Umfeld unserer Zeit.

Deutschland ist seit Jahrzehnten tief in die transatlantische Sicherheits­struktur eingebettet. Doch spätestens seit der Präsidentschaft Donald Trumps besteht Skepsis an der momentanen Zuverlässigkeit der transatlantischen Partnerschaft.

Worauf muss sich also Deutschland in den kommenden Monaten einstellen und wie sollte die Bundesregierung darauf antworten?

In seinem Vortrag

„Die Globale (Un)Ordnung – Herausforderungen für Deutschland in 2019“

wird Herr Ernst Uhrlau, von 2005 bis 2011 Präsident des Bundesnachrichtendienstes, in einer Tour d'Horizon einen Ausblick auf das kommende Jahr geben und mit Ihnen über die Folgen für Deutschland diskutieren.

Zu diesem Themenabend

am Donnerstag, den 24. Januar 2019 um 19:30 Uhr

im HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg

laden wir Sie herzlich ein.

Die Teilnahmegebühr für Vortrag mit anschließender Diskussion und einem kleinen Imbiss beträgt € 25,- (Förderkreismitglieder € 15,- / junge Menschen in der Ausbildung und Arbeits­losengeld­bezieher € 5,-) und ist an der Abend­kasse zu entrichten.

Bitte lassen Sie uns bis zum 21. Januar 2019 mit dem Antwortfax (siehe PDF-Datei) oder per Mail an   wissen, ob wir mit Ihnen rechnen dürfen.

Antwortfax-Die-Globale-Un-Ordnung.pdf

Da die Anzahl der Parkplätze begrenzt ist, bitten wir Sie zu prüfen, ob Ihnen auch eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich ist. Die Buslinie 189 hält direkt vor dem Haus: siehe Fahrplanauskunft - www.hvv.de

Diese Veranstaltung wird gefördert durch

LZHH Logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen