EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

Eine Buchvorstellung mit Diskussion

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung ist abgesagt!

Veranstaltungstage: 27.08.2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Hinweis: Die Anzahl der Parkplätze ist begrenzt
HAUS RISSEN Veranstaltung

Eine Verfassung definiert und limitiert den Machtkreislauf des Staates zwischen Regierung, Verwaltung, Parteien und dem Publikum. Danach soll alle Macht vom Volke ausgehen, die Parteien und Interessengruppen als dessen Transmissionsriemen fungieren und die Regierung nur das ausführen, was die Wählerinnen und der Wähler jeweils wollen.

Faktisch ist dies natürlich anders: Die Regierung trifft Entscheidungen, die in Parteien und Lobbygruppen vorselektiert wurden, und das Wahlpublikum sieht dabei mehr oder weniger passiv zu. Die wahre, informelle Macht scheint also bei Parteien und Interessengruppen sowie bei einzelnen Regierungsmitgliedern zu liegen.

Ein weiterer informeller Machtfaktor ist auch das unmittelbare persönliche Umfeld von Staats- und Regierungschefs. In den Vereinigten Staaten haben sich traditionellerweise die Politik- und Geschichtsforschung sowie die Medien immer schon des Themas der First Ladies angenommen. Hillary Clinton mag dabei als eine besonders ambitionierte Präsidentengattin mit eigener Agenda hervorstechen. Doch wie sieht es in Deutschland mit dem Einfluss der Gattinnen der Bundespräsidenten und Kanzler auf die deutsche Politik in den letzten 70 Jahren aus?

Die Historikerin, Literaturagenton und freie Autorin Dr. Heike Specht schildert entlang ihres Buches "Ihre Seite der Geschichte: Deutschland und seine First Ladies von 1949 bis heute" am

Dienstag, den 27. August 2019, um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)

hier bei uns im HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg, den Einfluss der Ehegattinnen auf die deutsche Politik.

Die Teilnahmegebühr für einen Impulsvortrag mit anschließender Diskussion und einem kleinen Imbiss beträgt € 25,- (Förderkreismitglieder € 15,- / junge Menschen in der Ausbildung und Arbeits­losengeld­bezieher € 5,-) und ist an der Abend­kasse zu entrichten. Unsere externen Gäste haben die Möglich­keit, in unserem neuen Hotel VILLA RISSEN hier auf dem Campus zu übernachten (Zimmerpreise: EZ ab 89 €, DZ ab 99 € inkl. Frühstück).

Bitte lassen Sie uns mit dem anhängenden Antwortfax bis zum 22. August 2019 wissen, ob wir mit Ihnen rechnen dürfen.

Antworfax-First-Ladies.pdf

Da die Anzahl der Parkplätze begrenzt ist, bitten wir Sie zu prüfen, ob Ihnen auch eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich ist. Die Buslinie 189 hält direkt vor dem Haus: siehe Fahrplanauskunft - www.hvv.de

Diese Veranstaltung wird gefördert durch

LZHH Logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen