EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

Ein Abend mit Prof. Ahmet Toprak

ABGESAGT

Veranstaltungstage: 25.03.2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Hinweis: Die Anzahl der Parkplätze ist begrenzt
HAUS RISSEN Veranstaltung

Jungen aus türkischen und arabischen Familien brechen öfter die Schule ab, werden häufiger arbeitslos und gewalttätig.

Zudem sind sie oft anfällig für religiöse oder nationalistische Radikalisierung. Ist das alles mit dem Bildungsniveau der Eltern und gesellschaftlicher Ausgrenzung zu erklären?

Dem Erziehungswissenschaftler Ahmet Toprak zufolge gründet das Problem der neuen Bildungsverlierer nicht nur in einer verfehlten Integrationspolitik.

Ausgehend von seiner Forschung, seinen Erfahrungen als Sozialarbeiter und seiner eigenen Biographie belegt er, dass der gesellschaftliche Misserfolg der Jungen in erster Linie an der Erziehung im Eltern­haus liegt.

Toprak zeigt die Gründe auf und macht unmissverständlich klar, was sich ändern muss, damit Integration funktionieren kann.

HAUS RISSEN wird am

Mittwoch, den 25. März 2020, um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)

mit Prof. Ahmet Toprak über seine Analysen und Thesen aus seinem jüngsten Buch über die Erziehung und Integration junger männlicher Migranten diskutieren.

Die Teilnahmegebühr für Vortrag mit anschließender Diskussion und einem kleinen Imbiss beträgt € 25,- (junge Menschen in der Ausbildung und Arbeits­losengeld­bezieher € 5,-) und ist an der Abend­kasse zu entrichten.

Unsere externen Gäste haben die Möglich­keit, in unserem neuen GÄSTEHAUS hier auf dem Campus zu übernachten (Zimmerpreise EZ ab € 89, DZ ab € 99 zzgl. Frühstück).

Bitte lassen Sie uns mit dem Antwortfax (siehe PDF-Datei) oder formlos per E-Mail an bis zum 19. März 2020 wissen, ob wir mit Ihnen rechnen dürfen.

Antwortfax-Erziehung-und-Integration.pdf

 

Da die Anzahl der Parkplätze begrenzt ist, bitten wir Sie zu prüfen, ob Ihnen auch eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich ist. Die Buslinie 189 hält direkt vor dem Haus: siehe Fahrplanauskunft - www.hvv.de

Diese Veranstaltung wird gefördert durch

LZHH Logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen