WO MEINUNGEN AUSEINANDERGEHEN

UND NETZWERKE ZUSAMMENFINDEN

Führungsnation oder berechtigte Zurückhaltung?

Veranstaltungstage: 28.02.2023
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: HAUS RISSEN, Rissener Landstraße 193, 22559 Hamburg
Hinweis: begrenzte Anzahl von Parkplätzen, empfohlen wird die Anreise mit dem BUS 189
Abendveranstaltung General a.D.

Deutschland wird zunehmend als zentraler Akteur in Europa wahrgenommen, was die Forderung nach der Übernahme von mehr Verantwortungfür den Kontinent und die Welt nach sich zieht.

Innenpolitisch gibt es jedoch nach wie vor Vorbehalte vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte, und während Deutschland ein ökonomischer Riese ist, sieht sich das Land im militärischen Bereich    mit dem Vorwurf der Selbstverzwergung konfrontiert.

Deutschland im Fokus

In Krisenzeiten schaut Europa regelmäßig nach Berlin, während zeitgleich Deutschland permanent in der Kritik seiner europäischen Partner steht. Der Vorwurf zu großer Forschheit im wirtschaftspolitischen Bereich steht dabei gleichermaßen im Raum wie der Vorwurf unangebrachter Zurückhaltung im
militärischen Bereich.

Unsere Speaker:

General a.D. Jörg Vollmer, Inspekteur des Heeres a. D., Commander Allied Joint Forces Command der NATO, Brunssum/Niederlande

Prof. Dr. Stefan Bayer, Leiter Forschung am German Institute for Defence and Strategic Studies (GIDS)

Begrüßung und Moderation erfolgen durch:

Verena Fritzsche, Geschäftsführerin im HAUS RISSEN

Dirk Schmittchen, Bereichsleiter für Sicherheitspolitik im HAUS RISSEN

 

Um eine formlose Anmeldung per E-Mail an wird gebeten.
Für die Teilnahme erheben wir einen Beitrag von 25,00 EUR bzw. ermäßigt 5,00 EUR (Studierende, Rentner, Azubis, FSJ/BFD) p.P.
Für Schülerinnen und Schüler ist die Teilnahme kostenfrei.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen