EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

„Die Breakout-Sessions haben uns am besten gefallen!“

HAUS RISSEN OnlineseminarDurch die Unterstützung der Claussen-Simon-Stiftung konnten wir am 21. Mai mit etwa 60 Schülerinnen und Schülern wieder einmal „Das Verhältnis von Medien und Politik“ thematisieren. Das Goethe Gymnasium und das Heisenberg Gymnasium waren mit zwei PGW-Kursen an den Diskussionen rund um Agenda Setting, Nachrichtenwertheorie und Echokammern beteiligt.

Interschulischer Austausch als Chance

Auf der eigenen Webseite resümiert das Goethe Gymnasium:

„Was ist denn der Effekt einer Schweigespirale, was bewirkt eine Filterblase?“ In der Online-Veranstaltung „Medien und Politik“ ging das PGW-Profil von Frau Jäger unter anderem diesen Fragen nach. Das Haus Rissen bietet dieses Seminar aktuell für Hamburger Oberstufenschüler:innen an, um ihnen das Zentralabithema näher zu bringen und auch die Möglichkeit zu bieten, sich mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen auszutauschen.

So konnten unsere „Goethianer“ hören, was Gleichaltrige vom Heisenberg-Gymnasium etwa zur Frage der Privatisierung öffentlich-rechtlicher Medien zu sagen hatten und selbst ihre Kenntnisse und Meinungen zu parteinahen Journalisten oder Fakenews äußern. Die eine Hälfte nahm vom Computerraum in der Schule teil, die andere Hälfte vor dem Laptop zu Hause. Referent Marius Fröchling ordnete die Themen in einen interessanten übergeordneten Rahmen ein, bis hin zur Frage „Was ist eigentlich die Wahrheit?“.„

Quelle: www.goethe-gymnasium-hamburg.de

Positive Resonanz seitens der Teilnehmerseite

Auf sehr viel Zuspruch stieß der Einsatz von Breakout-Sessions – die Arbeit in gemischten Kleingruppen. Viele Schülerinnen und Schüler unterstrichen, dass diese Art der Interaktivität Ihnen sehr gut gefallen hat. Unser Referententeam hat diesen Wink bereits in die Planung für weitere Online-Seminare integriert.

„Ich fand es sehr informativ und anschaulich vermittelt“, meldete ein Schüler und eine andere Teilnehmerin schreibt: „Ich fand es sehr hilfreich und sehr gut kompakt zusammengefasst. Bei uns war es der Einstieg in das Thema fürs nächste Semester, daher waren manche Begriffe noch unbekannt“. Eine begleitende Lehrerin schlussfolgerte: „Es war klasse, dass vieles in einen größeren Rahmen gesetzt wurde“.

Nach offiziellem Schluss blieben wieder einmal einige der Teilnehmenden in der Zoom-Konferenz, um angeregt weiter zu diskutieren und zuletzt mit unserem Referenten ein didaktisches und inhaltliches Fazit zu ziehen. Für die engagierte Teilnahme bedanken wir uns ganz herzlich bei den Schülerinnen und Schülern der beiden Gymnasien.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen