EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

Live Schalte zur Lage in AfghanistanDie politische Situation in Afghanistan sorgt auch in Schülerkreisen für Gesprächsstoff und viele Fragezeichen, weswegen die Stadtteilschule Öjendorf kurzfristig auf unser Haus zugekommen ist. Daraus entstand die Idee zu einer Live-Schalte zwischen mehreren Klassen und unserem Afghanistan-Experten Tobias Oldenburg.

Ehemaliger ISAF-Soldat lieferte Einblicke in die afghanischen Strukturen

Oldenburg, der als ehemaliger Soldat selbst in Afghanistan stationiert war, gab zunächst einen groben Überblick über die „Operation Enduring Freedom“, die nach den Anschlägen auf das World Trade Center als militärische Intervention eingeleitet wurde. Dann skizzierte er die gegenwärtige Situation und diskutierte mögliche Szenarien zum weiteren Verlauf des Machtwechsels am Hindukusch.

Schnell kam es zu Fragen aus der Schülerschaft: "Gibt es gute und böse Taliban?", „Warum hat die Bundeswehr nicht früher begonnen Ortskräfte auszufliegen?" oder "Können wir die Geflüchteten irgendwie unterstützen?“. Unser Experte gab hier sehr differenziert Auskunft und bewertete die Lage so neutral wie möglich.

Eine Schülerin mit afghanischen Wurzeln unterstrich noch einmal Ihre Enttäuschung und hinterfragte das Engagement des Westens grundlegend, woraufhin Oldenburg u. a. auf die historischen Entwicklungen und die daraus erwachsende Verantwortung verwies.

Ein erstes Feedback seitens der STS Öjendorf fiel sehr positiv aus: „Sehr spannend - und super, dass es kurzfristig geklappt hat“, bedankt sich die Mit-Initiatorin. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für das Interesse und die rasante Realisierung dieser Live-Schalte!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen