EIN TEAM,
DAS VIELE SPRACHEN SPRICHT.

ABER NIE FACHCHINESISCH.

abcm blackRobert Auffermann ist seit Juni 2019 am HAUS RISSEN tätig und leitet den Bereich Sicherheitspolitik. Er konzipiert und organisiert Seminare in der Erwachsenenbildung und hält Vorträge zu aktuellen sicherheitspolitischen Themen.

Nach dem Studium der Staats- und Sozialwissenschaften mit der Vertiefungsrichtung Politikwissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München arbeitete Herr Auffermann zunächst als Offizier auf verschiedenen Schiffen der Deutschen Marine.

Herr BroseHerr Brose ist als Referent für Sicherheitspolitik im HAUS RISSEN tätig. Nach seinem Abitur in Moskau schloss er ein Bachelorstudium im Fach Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Berlin ab.

Im Anschluss zog es Herrn Brose für einen Doppelmaster in International Political Economy sowie International Service an die University of Warwick und die American University (Washington DC). Hierauf folgten Tätigkeiten bei der Jamestown Foundation sowie beim Parteivorstand der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.

Roland DolinskyUnser Hausmeister Roland Dolinsky ist seit mehr als 25 Jahren ein Garant dafür, dass der Instituts- und Tagungsbetrieb im HAUS RISSEN hinter den Kulissen reibungslos funktioniert. Kein Geländer, keine Treppenstufe und keine Lampe, sowie viele andere Details, die er nicht kennt und mit viel Liebe zum Detail in Stand hält.

Kontaktdaten

Telefon: 040 - 819070
E-Mail:

Frau EckartFrau Eckart ist seit November 2019 als Referentin für Sicherheitspolitik im HAUS RISSEN tätig.

Sie absolvierte einen Bachelor in Nahost / Islamwissenschaften an der Universität Hamburg sowie an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen.

Im Zuge des Bachelor-Studiums verbrachte sie zwei Auslandssemester zum Sprachstudium in Damaskus, Syrien.

abcm blackChristopher Fleischmann gehört seit November 2019 dem HAUS RISSEN Team an und ist Trainee im Fachbereich Globales Lernen. Seine akademische Ausbildung erhielt er in den Fächern Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Stuttgart.

Geprägt über die offene Kinder- und Jugendarbeit fand er 2016 den Weg zur Baden-Württembergischen Landeszentrale für politische Bildung (LpB BW) und arbeitete dort als freier Mitarbeiter zu kommunalpolitischen und demokratiefördernden Themen mit unterschiedlichen Zielgruppen von Jugendgemeinderät*innen bis Geflüchteten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen