AKTUELLES

AUS ALLERBESTEM HAUSE

„HAUS RISSEN ist ein Ort guter Ideen, ein Umschlagplatz freier Meinungen, an dem unterschiedliche Auffassungen zu Wort kommen und zu einem selbständigen Urteil führen.“

Karl Carstens  (Bundespräsident 1979 - 1984)

Aktuelles aus dem HAUS RISSEN

Besondere Veranstaltungen, innovative Seminare, ausgezeichnete Kooperationspartner, neue Gesichter und vieles mehr: In dieser Rubrik erfahren Sie Aktuelles aus dem HAUS RISSEN. Sie lesen zudem Statements zu aktuellen Geschehnissen, als persönliche Stellungnahme unserer Referentinnen und Referenten aus den Bereichen Sicherheitspolitik und Jugendbildung.  

Dr. Ralf Stegner und Roderich Kiesewetter am 20.02.2024 zu Gast in HAUS RISSEN

Nachbericht: Die Ukraine und ihre Verteidigung – wie geht es weiter?Vor zwei Jahren begann der Krieg in der Ukraine mit dem russischen Einmarsch ins Nachbarland, und seitdem ist der Konflikt ein zentrales Thema auch in Deutschland. Grund genug also, um sich mit dem Krieg intensiver auseinanderzusetzen. Daher waren wir erfreut, mit den beiden Bundestagsabgeordneten Dr. Ralf Stegner und Roderich Kiesewetter zwei versierte Außen- und Sicherheitspolitiker zu Gast zu haben, die in vielen Punkten sehr unterschiedliche Positionen vertreten. Kontroverse war somit garantiert.

Frieden und Verhandlungen wünschen sich beide, das wurde schnell deutlich, aber bei der Frage, wie man zum Frieden kommt, zeigten sich die unterschiedlichen Meinungen unserer Gäste. Aus den Reihen der Politik ist Kiesewetter bekanntermaßen einer der prominentesten Unterstützer deutscher Waffenlieferungen an die Ukraine.

Niedersächsische Schulen diskutieren in Hamburg über Wirtschaftspolitik

Alle Jahre wieder: Am 17. Januar 2024 bekommt das HAUS RISSEN Besuch von einer bunten Delegation verschiedener Schulen aus dem niedersächsischen Heidekreis, um gemeinsam über die „Grenzen des Wachstums“ ins Gespräch zu kommen. Möglich gemacht hat dies wieder einmal der Rotary Club Soltau.

Früh aufgestanden sind die rund 30 jungen Menschen aus Niedersachsen, um sich auf den Weg nach Rissen zu machen. Doch das soll sich später gelohnt haben: Die gemischte Gruppe von der Berufsbildenden Schule Soltau, dem Gymnasium Munster, der Berufsbildenden Schule Soltau und dem Gymnasium Soltau erweist sich als diskussionsstark, aufgeweckt und engagiert, thematisiert gemeinsam mit HAUS RISSEN-Referent Marius Fröchling verschiedene Facetten rund um den Diskurs nach Wirtschaftswachstum und dessen Begleiteffekte.

Das widersprüchliche Verhältnis von Ökonomie und Ökologie

Haus Rissen Klimaplanspiel 2024a„Das Planspiel war sehr kreativ und gut strukturiert gestaltet“, „Alle wurden eingebracht“, „Die Referierenden waren sehr energetisch und haben für eine gute und entspannte Atmosphäre gesorgt“ – so die Resonanz der Schülerschaft des Louise Weiss Gymnasium, welches am 12. und 13. Dezember 2023 eine Delegation ins Haus Rissen entsandt hatte.

Das Thema: Ökologische Transformation bei ökonomischer Stabilität. Wie kann das gelingen?

Den Start machte das vom Jugendbereich entwickelte Klimaplanspiel. In der Rolle verschiedener fiktiver Staatenbünde galt es, bei ungleich verteilten Ressourcen Lösungen für die weltweiten klimatischen Veränderungen zu finden.

Early Birds 3Die Jugend von heute wird oft als unpolitisch bezeichnet - dieser Eindruck bestätigt sich am 01. Dezember 2023 im HAUS RISSEN nicht. Zu Gast sind zwei Schulklassen der Fritz-Schuhmacher-Schule und der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg, die beim „Ersten Date mit der Politik“ einiges zu sagen haben.

Seinen Lauf nimmt der Workshoptag mit einem Boardrace. Bereits hier vermischen sich die beiden Gruppen aus den fünften und sechsten Jahrgängen der beiden teilnehmenden Schulen. Die zwei entstehenden Gruppen verwandeln politisches Brainstorming in einen Staffellauf. Für die Atmosphäre sorgt eine treibende James-Bond-Melodie.

Schnell entstehen erste Wortwolken zur Politik. Und die werden mit den Referierenden des HAUS RISSEN diskutiert. Dann gibt es Müsli und Kakao. Denn für das leibliche Wohl muss gesorgt sein, um sich einem so wichtigen, mitunter schwierigem Thema wie der Politik zu widmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen